Winzerchampagner

Mit Winzerchampagner bezeichnet man Champagner, den der Winzer selbst erzeugt. Es handelt sich dabei stets um Qualitätsschaumwein, der nur aus Trauben gekeltert werden darf, die im Weinbaugebiet Champagne in Frankreich nach streng festgelegten Regeln angebaut und gekeltert werden.

Die Trauben müssen sämtlich von ihm stammen, Zukäufe sind nicht erlaubt. Unterschieden wird ebenfalls zwischen dem Récoltant Manipulant (RM), also einem Winzer, welcher seine eigenen Trauben selbst verarbeitet und vermarktet, und dem Récoltant Coopérateur (RC), einem Winzer der seine Trauben von einer Genossenschaft (franz. Coopertive) verkaufsfertig verarbeiten lässt und danach selbst vermarktet.

Auf den Etiketten steht verpflichtend die Angaben des Weinbaubetriebs, oftmals die verwendeten Rebsorten und eventuell der Jahrgang (wenn es ein Millesimé Champagner ist). Im Normalfall wird Champagner nicht nur aus verschiedenen Rebsorten, sondern oft auch aus verschiedenen Jahrgängen (Reserve) gemischt (Assemblage).

Das nennt man dann eine Cuvée. Bei den Rebsorten handelt es sich hauptsächlich um die Rebsorten: Chardonnay, Pinot Noir und Pinot Meunier.

Unser Angebot

Da wir unseren Champagner ausschließlich direkt beim Erzeuger beziehen, kann es bei manchen Bestellungen zu längeren Wartezeiten kommen. Lassen Sie sich davon nicht abschrecken, das Ergebnis wird Sie begeistern.